Perl Webworking

Das Plus2Blog Skript

Das Plus2Blog Skript.

Ab sofort steht mein Plus2Blog Skript zum Download bereit:
https://github.com/xwolfde/Plus2Blog

Das Skript tut nichts anderes als den öffentlichen G+ Stream einer Person auszulesen und an ein Blog über die XML-RPC-Schnittstelle zu senden.

Momentan ist das Skript in einer rudimentären Form vorhanden, bei der die Konfiguration im Skript selbst geändert werden muss. Welche Variablen und Werte verändert werden können, ist darin ausreichend kommentiert.

Warum?
Die Idee hinter dem Ganzen ist eigentlich ganz simpel: Einige Artikel die ich hier schreibe, entwickeln sich während ich daran noch formuliere, zu längeren Texten. Texte, die ich ansonsten eigentlich auf mein Blog geschrieben hätte.

Nur aufgrund des täglichen Stroms an Nachrichten, bin ich eher hier als in der Dashboard meines Blogs. Und wenn ich hier bin, dann ist das Eingabefenster nur ein Klick entfernt. Die Folge ist dann auch, daß Nachrichten von mir eher nur hier sind, aber mein Blog verödet.
Leute die mir, bzw. meinem Blogfeed folgen, kriegen nichts davon mit, wenn ich hier etwas schreibe.

Ein weiterer Grund ist der, daß ich bei meinen Blog selbst die Datenhoheit hab. Falls irgendwann einmal G+ nicht mehr ist, dann will ich trotzdem noch die Texte gesichert haben.

Das Skript ist natürlich jetzt nur in einer ersten Version da. Mir fallen auf Anhieb mehrere Ideen ein, wo man es noch verbessern könnte. Zum Beispiel wäre eine automatische Kategorieerkennung sinnvoll, da man in G+ ja noch keine Kategorien für seine Artikel setzen kann. Eine andere Idee wäre die Verknüpfung mit Twitter. Mit meinen Skript feed2twitter (https://github.com/xwolfde/feed2twitter) hab ich ja bereits mal ein Skript geschrieben, welches Nachrichten aus dem Feed eines Blogs ausließt, einen kurzen Titel und eine Verlinkung generiert und dies dann tweetet.
Warum also nicht das Plus2Blog-Skript neben der Verbindung zu einem Blog auch um eine Ausgabe hin nach Twitter ergänzen?
Da ich im Plus2Blog ja ohnehin bereits eine Nachrichtenschwelle eingebaut habe, wonach nur solche Einträge aufs Blog getan werden, die länger als 200 Zeichen sind, könnte man dies ja auch umgekehrt für Tweets nutzen: Was nur 140 zeichen oder weniger hat, wird zusätzlich getweetet, während Texte die länger sind, gebloggt werden.

Mir ist bewusst, daß es auch eine Menge von Browser-Addons gibt, die dieselbe Funktionalität auch ermöglichen. Aber diese Addons möchte ich nicht nutzen: Denn dazu bin ich viel zu häufig und teilweise auch gleichzeitig mit unterschiedlichen Geräten im Netz, welche dann auch unterschiedliche Browser haben. Ich will aber nicht der Technik hinterherjagen mit dauernden Updates, damit alle meine Systeme auf gleichem Stand sind. Da soll doch bitte lieber die Technik meinen Streams/Feeds/Tweets hinterherjagen und diese aggregieren :)