Kommentar

Details zu ACTA revealed

Erste Details zu ACTA sind offenbar herausgekommen.

Daniel Dietrich listet neben Netzpolitik weitere Quellen und Informationen im Artikel Anti-Piraterie-Abkommen ACTA auf.

Grundsätzlich muss man sagen, daß die Befürchtungen sich bestätigt haben. Eine Gruppe von „Internetausdruckern“ hat aus Angst vor der Freiheit, Meinungsfreiheit und Meinungsvielfalt von Menschen versucht in Hinterzimmern etwas auszuhandeln, was enormen Einfluß auf genannte Grundrechte hat.
Sicherlich wird eine solche Maximaldoktrin kein Erfolg haben und abgeschwächt werden. Aber die Tendenz hin zu mehr Kontrolle ist unübersehbar vorhanden und wird ihre Befürworter finden, so daß am Ende ein Wackelkonpromiss herauskommt, in der Politiker zwar das Beste beabsichtigten, aber am Ende, ähnlich wie bei DCMA dieses doch ausgenutzt un dmissbraucht wird.

Es stellt sich damit immer die Frage und die Nachfrage nach Systemen und Lösungen, die vertrauliche Kommunikation in nicht vertrauenswürdigen Netzen erlauben.