Blogstöckchen: "Über dieses Weblog"

Seit ein paar Tagen wird dieses Stöckchen, namens Über dieses Weblog durch die Netzgegend geworfen.
Und in bester John-Wayne-Manier hat es mir jetzt Jeena an den Kopf geworfen…
Ich hab es schon geahnt, daß ich dem Teil nicht entgehen werd.

Also gut, dann bring ich es mal hinter mir:

Warum bloggst Du?

Ich blogge nicht, ich schreibe Artikel, Notizen und Gedanken auf. Das tu ich schon seit einer Zeit als es noch keine Blogsoftware gab :)

Warum aber: Als ich anfing mit Web und co war ein Bewusstsein noch ganz groß vertreten: Wenn man was aus dem Netz erhält (Wissen, Information, Programme, Artikel), dann gibt man diesem auch etwas zurück. Das können OpenSource-Programme, Designs, Skripts, Tipps und Antworten auf Forensfragen oder Programme sein.
Es ist auch etwas eine Frage der Ehre.

Ein anderer Grund ist der, daß ich es auch als eine Art „Erinnerungsbuch“ ansehe: Wie und was hab ich vor Jahren gedacht und getan.

Seit wann bloggst Du?

Den ersten Artikel, den man als „klassischen“ Blogartikel sehen könnte, weil er mit einer Blogsoftware geschrieben wurde, hab ich am 30. September 2003 geschrieben und hieß passenderweise: Artikel schreiben

Aber wenn man nicht nach der Software geht, ist mein erster Eintrag ein Kommentar Anfang 1996 und ging über Microsofts Marktpolitik: Kommentar: Zu Microsofts Marktpolitik

Selbstportrait

Gefordertes Selbstportrait

(Ich hatte gerade keine Lust zum Scanner zu laufen oder mir ein Tablet anzuschließen. Also mal schnell ne fixe Schmiererei…)

Warum lesen Deine Leser Dein Blog?

Vielleicht, weil auch ein blindes Huhn von Zeit zu Zeit etwas findet :)

Welche war die letzte Suchanfrage, über die jemand auf Deine Seite kam?

Woanders würde eine solche Frage gleich zu Protesten von vermeintlichen Datenschützern führen…
Es war die Suche nach „Piraten Über sich“.

Da bin ich derzeit auf Platz 2…
Es ging um ein Artikel über die Parti Pirate Français.

Welcher Deiner Blogeinträge bekam zu Unrecht zu wenig Aufmerksamkeit?

Ich denke, wenn es um die Zugänglichkeit für alle (Barrierefreiheit) geht, dann gibt es da einige Artikel die grundsätzlicher Natur sind. Für mich ist die Zugänglichkeit für alle sehr Eng mit den grundrechten eines jeden Wesens verbunden: Gleiches Recht für alle.

Für viele uninformierte Schwachköpfe steckt hinter dem Begriff „Barrierefreiheit“ jedoch nur eine Produktbeschreibung, hinter dem ein sozial angehauchtes Feature steckt.
Von daher wäre es vielleicht dieser Artikel: Barrierefreiheit = Behindertengerecht. Es ist nicht aus den Köpfen zu kriegen!

Zudem geht es mir ziemlich auf den Senkel, wenn dann Agenturen und größere Firemen behaupten, es kostet signifikant mehr. Dabei kann das Gegenteil der Fall sein, wenn man nur richtige Fachleute aussucht und die Blender in ihren Lackschuhen abblitzen läßt.

Von daher also vielleicht dieser Artikel:
Steuergeldverschwendung durch nicht barrierefreie Webauftritte

Dein aktuelles Lieblings-Blog?

Lisa9 finde ich am witzigsten.
Ansonsten gibt es viele Blogs die ich täglich lese oder überfliege.

Welches Blog hast du zuletzt gelesen?

Netzpolitik.org

Wie viele Feeds hast du gerade im Moment abonniert?

Wenn ich meinen Feedreader anschalten würde, würde er mir etwa 10 Feeds zeigen.
Die Feedanzeige im Firefox enthält 7 Feeds. Aber ich nutz die kaum.
Ich bleibe gern im Medium.

An welche vier Blogs wirfst du das Stöckchen weiter und warum?

Hm…welche Blogs haben dieses Stöckchen noch nicht bekommen…?

Warum diese: Neugier halt. Was auch sonst?

Die anderen die ich kenne, haben entweder schon geantwortet oder von denen weiß ich eh schon alles :)

Flattr this!

Ein Gedanke zu „Blogstöckchen: "Über dieses Weblog"

Kommentare sind geschlossen.